DER FANCLUB
NAVIGATION
DER VORSTAND

Der Vorstand der Schalker Freunde Mettingen e.V. setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

Seit dem 10.12.2014
1. Vorsitzender: Marcellus Bode
2. Vorsitzender: Steffen Hemmersmann
Schriftführer/Tickets: Niklas Michel
Kassenwart: Clemens Baune
Beisitzer: Jan Wedderhoff
Beisitzer: Mathias Osterfeld
Beisitzer: Veronika Baune
Beisitzer: Robert Baune

Seit dem 15.09.2012
1. Vorsitzender: Marcellus Bode
2. Vorsitzender: Steffen Hemmersmann
Schriftführer/Tickets: Andreas Baune
Kassenwart: Clemens Baune
Beisitzer: Jan Wedderhoff
Beisitzer: Mathias Osterfeld
Beisitzer: Veronika Baune
Beisitzer: Robert Baune

Bis zum 15.09.2012
1. Vorsitzender: Johannes Baune
2. Vorsitzender: Franz Huhne
Schriftführer: Hubert Baune
Schatzmeister: Helmut Hemmersmann
Beisitzer: Michael Osterfeld
Beisitzer: Steffen Hemmersmann
Beisitzer: Andreas Baune

» zurück nach oben

BIOGRAPHIE

Die Schalker Freunde Mettingen sind ein Fan-Club des
FC Schalke 04 mit inzwischen 192 Mitgliedern.
Gegründet wurde der Verein am 7. August 1992.

Schon einige Jahre zuvor fuhren verschiedene nichtorganisierte Fans in Gruppen zu den Spielen des S04, bis eine kleine Mettinger Truppe beschloss, einen richtigen Fan-Club ins Leben zu rufen. Auf exotische Namen, die meist aus einem Mode- oder Sprachtrend kreiert werden, wollte man bewusst verzichten. So verständigte man sich rasch auf den einfachen Namen Schalker Freunde Mettingen. Schließlich sollte der Vereinsname nichts als die schlichte, aber dennoch enge und vertraute Verbindung zwischen den Fans aus der Bergbau- gemeinde Mettingen und den blauweißen Knappen aus dem Revier in aller Sachlichkeit zum Ausdruck bringen. Diese Ruhe und Sachlichkeit sind auch heute noch deutlich sichtbare Tugenden, die diesen Verein auszeichnen und von denen die Mitglieder profitieren.

Um den Namen in die Öffentlichkeit zu tragen, sollte dieser in großen Lettern auch auf einer Fahne stehen und im Parkstadion stets die Präsenz der Mettinger Fans zeigen. Die fleißigen Hände von Gaby, Angelika und Silke schnibbelten und nähten in nächtelanger Arbeit eine 3,20m x 1,60m große Fahne, während die Ehemänner Johannes, Hubert und Hubert derweil schon wieder -bei kühlen Pilskes- die aktuelle Bundesligasituation diskutierten. Irgendwann war sie fertig! Die riesige Fahne hing an der Gardinenstange des Wohnzimmers, wurde bewundert, gelobt und als absolut sehenswert bezeichnet.

Bis auf das 'E'!

Das 'E' im Wort SCHALKER war irgendwie schief, befanden die extra zum "Begrautschnuten" (Mettinger Ausdruck für "Be­gutachten") aufgeweckten Männer. Schließlich konnte man mit klarem Pilsblick noch exakt zwischen Bier und Bockwurst unterscheiden! Trotz Intervention der Damen: es ließ sich nicht einmal geradetrinken, dieses verflixte 'E'.
Wie auch immer. Das 'E' wurde wieder entfernt und - wahrscheinlich an gleicher Stelle - wieder aufgenäht. Jedenfalls waren anschließend alle zufrieden - selbst das 'E'.

Sieben Schalke-Verrückte trafen sich dann im Hause der Familie Baune "zwecks Gründung eines Fan-Clubs". Natürlich mit Präsentation der neuen Fahne und natürlich mit gerade sitzendem 'E'.

Hubert Baune fertigte noch am selben Abend eine handschriftliche "Urkunde" und hatte sich damit schon mal als "Schriftführer" empfohlen. Als weitere Namen sind notiert: Johannes Baune, Hubert und Silke Bußmann, Uwe Hövelmeyer sowie Clemens und Michael Baune. Damit es nicht nur bei diesem kleinen Häuflein blieb, gab es ein erstes Treffen des neuen Fan-Clubs am 19.08.1992 in der "Nordschänke". Mit einem blauen Einladungsplakat am schwarzen Brett des Mettinger Nordschachtes warb man für neue Mitglieder und zwar gleich mit dem deutlichen Hinweis: "Hooligans haben bei uns keine Chance!"

Gleich 35 Interessierte kamen zur ersten Versammlung. Ein Jahr später waren es gar doppelt so viele.

Der erste Fan-Club setzte sich wie folgt zusammen:
Hubert Bußmann, 1. Vorsitzender
Uwe Hövelmeyer, 2. Vorsitzender
Hubert Baune, Schriftführer und Pressewart, sowie
Silke Bußmann als Kassiererin.

Noch im Gründungsjahr wurde beschlossen, dem Fan-Club eine grundsolide Struktur zu geben. Daher sollte der Fan-Club ein eingetragener Verein werden.

Im Folgenden wurde eine Satzung erarbeitet, gemäß derer der Vorstand aus einem ersten und einem zweiten Vorsitzenden, einem Schriftführer und einem Schatzmeister besteht. Der Vorstand wurde beibehalten. Erster Vorsitzender "Präsi" des am 15.März 1993 beurkundeten Vereins wurde somit Hubert Bußmann, zweiter Vorsitzender Uwe Hövelmeyer, Schrift- führer Hubert Baune und als Kassiererin wurde Silke Bußmann benannt. Man ließ den Verein auch noch im September 1992 beim Schalker Fan-Club Dachverband (SFCV) registrieren. Seither werden die Schalker Freunde Mettingen e.V. als Nr.19 geführt.

Als erste Stammkneipe und Treffpunkt für Versammlungen erwies sich die Gaststätte "Nordschänke" als bestens geeignet; heute gibt es sie leider nicht mehr. Unsere Fan-Club- Treffen finden heute im Gasthaus Pieper, Große Straße 3 statt, wo wir uns auch wunderbar eingelebt und schon so manche Sause mitgemacht haben. Unser Fan-Club wuchs rasch, heute umfasst er über 160 Mitglieder und ist somit einer der größeren Fan-Clubs des FC Schalke 04!

Jedes Jahr findet die Jahreshauptversammlung statt, bei denen alle Vorstandspositionen neu zu besetzen sind, bzw. (wie in den vergangenen Jahren geschehen) die Amtsträger in ihrer Aufgabe bestätigt werden. Monatlich finden weitere Versamm- lungen oder kleinere Stammtische statt, auf denen wichtige aktuelle Themen, wie z.B. anstehende Fahrten, angesprochen werden. Natürlich bleibt kein Fußballthema undiskutiert.

» zurück nach oben


KARTEN

In unserem Fan-Club haben zur Zeit 33 Mitglieder eine Dauerkarte. Davon sind ein Großteil in der Nordkurve Block N2 (Stehplätze bei Bundesligaspielen) und in Block 37 (Sitzplätze Oberrang). Alle Dauerkarteninhaber fahren so oft es geht mit uns. Wir setzen nämlich zu jedem Heimspiel einen Bus ein, meist ein feiner Sternebus von der Firma Forsmann, Mettingen. Dem Unternehmen und den Fahrern sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die sicheren und unkomplizierten Touren nach Gelsenkirchen gesagt!

Nur mit den Dauerkarteninhabern ließe sich der Bus nicht füllen, sodass unser Schriftführer zu jedem Spiel noch Tageskarten beim Schalker Fan-Club Verband (SFCV) anfordert, welche auch immer (vorzugsweise an Fan-Club-Mitglieder) vergeben werden können. Oft begrüßen wir auch Nichtmitglieder an Bord, welche jedoch meist nicht lange Nichtmitglied bleiben…bei uns ist jeder willkommen, auch Gästefans und Stadionbesucher mit eigenen Karten (nur nach vorheriger Anmeldung, Plätze sind logischerweise begrenzt...) sind fast immer mit von der Partie (Party). Kontaktadressen zu Anmeldung und Kartenbestellungen entnehmen Sie bitte unserer Rubrik TICKETS.

» zurück nach oben


FAHNE UND VEREINSLOGO

Unser ganzer Stolz: Die von einigen Frauen in tage- und nächtelanger Arbeit genähte Fahne. (siehe Bericht in Wir über uns …) Wahrlich ein Prachtexemplar! Das erste Mal hing sie 1992 im Heimspiel gegen Wattenscheid 09 am Parkstadion-Zaun. Leider wurde sie uns am Samstag, 28. August 1993 im Parkstadion geklaut, mutmaßlich von neidischen Fans des 1.FC Köln.



Wir konnten aber die Frauen nochmals dafür "begeistern", die Nähmaschinen erneut anzuwerfen und so waren wir bald wieder stolze Besitzer einer neuen Fahne, genau nach dem Muster der ersten Fahne! Diese neue Fahne feierte ihre Premiere am 10. September 1994 beim Pokalspiel Schalke gegen den HSV. Herzlichen Dank noch mal an alle, die damals mitgeholfen haben! Leider kann man unsere Fahne in der Arena auf Schalke wegen des hohen Formates kaum noch aufhängen, weil einfach der Platz dafür vor lauter Werbebanden fehlt.

» zurück nach oben

GÄSTE

Auf unseren Versammlungen durften wir schon einige Male prominente Gäste begrüßen.
So fand sich am 01.Dezember 1993 Abwehrspieler Michael "Magic" Prus ebenso bei unserer Jahreshauptversammlung ein, wie Oliver Reck mit dem damaligen Zeugwart Flori Simon. Letztere waren am 13. Dezember Gäste unserer Adventsfeier.
Beide Male eröffneten sich uns interessante Einblicke hinter die Kulissen des Profigeschäfts beim FC Schalke 04. Alle Gäste füllten auch gerne das Formular zur Ehrenmitgliedschaft bei den Schalker Freunden Mettingen aus!

Ein Highlight war sicherlich auch der Besuch des heutigen Geschäftsführers des S04, Peter Peters und des damaligen Managers Rudi Assauer am 01.Dezember 1994. Der Besuch von Rudi kam ihm noch teuer zu stehen: Er versprach Freikarten für ein Bundesligaspiel, falls Schalke im alsbald anstehenden DFB-Pokalspiel gegen Mönchengladbach ausscheiden sollte. Die Schalker Freunde würden bei siegreichem Ausgang des Spiels eine Kiste von Rudis geliebten Zigarren zahlen müssen. Mit gemischten Gefühlen betrachtete man die Niederlage des S04...
Spielschulden sind Ehrenschulden – Rudi hielt Wort und ließ den Schalker Freunden Mettingen ein Kontingent an Eintrittskarten zukommen, und das sogar für das Spitzenspiel gegen Werder Bremen!

Selbst der damalige Präsident und heutige Ehrenvorsitzende Gerhard Rehberg kam am 21. Dezember 1999 ins Tüöttendorf um mit Altbürgermeister Johannes Hackmann und einigen Fan-Club-Mitgliedern die Konditorei Coppenrath und Wiese zu besuchen.
Aber auch wir durften schon Gäste sein! Einmal lud uns Charly Neumann zusammen mit den Kindern unseres "Heimat- dörpkens" im Rahmen einer Ferienspaßaktion ein und spendierte nach einem Rundgang über das Gelände der alten Schalke-Spielstätte, der Glückauf-Kampfbahn, Currywurst und Pommes "für Alle"! Eine weitere Tour führte uns ins Studio zur Sendung „Auf Schalke“ ins DSF mit Uli Potofski. Nach einem reichhaltigen Essen und einigen Gläsern Bier verfolgten wir die Live-Sendung um anschließend noch mit Uli und dem Studiogast Oliver Reck bei frischem Veltins zu diskutieren. Im September 2002 fuhr ein Bus zur Besichtigung der neuen Arena nach Gelsenkirchen. Schließlich sind die Schalker Freunde Mettingen mit einem Darlehen von 500,- DM Mitfinanzierer der neuen Arena geworden und man musste sich schließlich über die ordnungsgemäße Beurkundung, sprich Gravur auf der 1000-Freunde-Mauer vergewissern.

» zurück nach oben